Tactical Foodpack Heater Bag

Artikel-Nr.: 12049
Lager: Lager
5.04

Beschreibung

Die Firma Tactical Foodpack aus Estland wurde von ehemaligen Angehörigen der estnischen Special Forces gegründet.
Die estnischen Commandos gehören weltweit zu den best trainiertesten Spezialkräfte
Die Produkte von Tactical Foodpack basieren auf langjähriger Erfahrung und sind sehr weit verbreitet innerhalb der NATO Streitkräfte
Es werden nur natürliche Zutaten verwendet und auf die Zugabe von Palmöl basierten Zutaten wird komplett verzichtet
Die durchschnittliche Haltbarkeit beträgt 8 Jahre
Alle im Shop aufgeführten Produkte sind an LAGER hier in der Schweiz, so dass eine schnelle Auslieferung garantiert ist

  • In Situationen, wo wasserkochen oder das Anzünden eines Feuers nicht möglich ist.

  • Hier kann man denTactical Heater Bag nutzen.

  • Etwa 150 ml Wasser dazugeben und der Erhitzer arbeitet bis zu 25 Min., die Temperatur des Erhitzers steigt auf 100 Grad Celsius!

  • Paket enthält 1 Heizelement.

    GEBRAUCHSANWEISUNG:

    - Nimm den Erhitzer-Pad aus der grossen Verpackung heraus.
    - Entferne den Erhitzer-Pad aus dem kleinen Plastikbeutel und lege es zurück auf den Boden der Verpackung.
    - Stelle die Tactical Foodpack Speise in die Verpackung, mit dem Bodenteil am Erhitzer-Pad.
    - Giesse ca. 150 ml Wasser in die Verpackung, bis zur gekennzeichneten Linie.
    - Schliesse schnell den Druckverschluss.
    - Der Erhitzer reagiert innerhalb von 30 Sekunden bis zu 3 Minuten, je kälter das Wasser, desto langsamer die Reaktion.
    - Lass die Speise für 15-20 Minuten stehen, wir empfehlen, die Speise ein Mal nach 10 Minuten umzurühren.
    VORSICHT! BEIM REAGIEREN DES ERHITZERS ENTSTEHT EINE GROSSE HITZE! HALTE DEINE HÄNDE NICHT VOR DEN ÖFFNUNGEN ZUR ABSCHEIDUNG DES HEISSEN DAMPFES! DAS MIT DEM ERHITZER IN BERÜHRUNG GEKOMMENE WASSER EIGNET SICH NICHT ZUM VERZEHR!

  • Die Verpackung ist mehrmals verwendbar (mind. 10x), ersetze nur den Erhitzer-Pad

  • Hergestellt in Estland

Eigenschaften

Optionen

Bewertungen

Downloads